Allgemeine Geschäftsbedingungen

I. Geltungsbereich und Schriftform

Alle Leistungen erfolgen ausschließlich auf Basis dieser Geschäftsbedingungen. Sie gelten gegenüber Unternehmern auch für alle zukünftigen Aufträge, ohne dass sie nochmals ausdrücklich vereinbart werden müssen.

II. Vertragsschluss

Zweck des Vertrages ist die Vermietung von Möbeln und / oder Geschirr. Gegenstand der Vermietung werden nur die in unserer Auftragsbestätigung angegebenen Artikel. Die automatische Bestellbestätigung in unserem Webshop stellt keine Annahme dar.

III. Mietpreise und Zahlung

1. Der Auftragswert ist bei Versendung im Voraus auf unser Bankkonto oder bei Abholung in bar zu entrichten. Stammkunden wird eine Bestellung auf Rechnung gewährt.

2. Die Preise gelten, soweit nicht anders vereinbart, für eine Veranstaltung (max. 4 Tage). Die Mietgegenstände müssen gereinigt bzw. gespült zurückgegeben werden. Sollten Sie nicht selbst spülen wollen bzw. die Sachen ungespült zurückbringen, so berechnen wir eine Aufwandsentschädigung gem. der aktuellen Preisliste.

3. Eine Anlieferung ist nicht im Mietpreis inbegriffen, kann jedoch im Einzelfall dazu bestellt werden.

4. Bestellte Artikel werden für den Mieter reserviert und bereitgestellt. Stornierungen werden – soweit kein Widerrufsrecht besteht (s.u. V.) - gestaffelt berechnet:

- Bis 6 Tage vor Liefer-/Abholtermin kostenfrei.
- 5 - 3 Tage vor Liefer-/Abholtermin 15 % des Auftragswertes.
- 2 - 1 Tage vor Liefer-/Abholtermin 25 % des Auftragswertes
- Am Liefer-/Abholtag 50 % des Auftragswertes

Aufgrund der besonderen Problematik bei Veranstaltern fremder Events sowie bei Caterern gewähren wir diesen ein Recht zur jederzeitigen kostenfreien Stornierung ihrer Bestellung, sofern die Veranstaltung aus einem Grund nicht stattfindet, der sich außerhalb ihres Einflussbereichs befindet.

5. Verweigert der Mieter die Annahme oder die Abholung aus Gründen, die wir nicht zu vertreten haben, wird der gesamte Mietpreis sofort zur Zahlung fällig.

6. Rabatte sind grundsätzlich nicht miteinander kombinierbar. Sollte unser Onlineshop dies technisch zulassen, wird dies trotzdem nicht Vertragsinhalt. Es gilt dann nur der höhere Einzelrabatt.

IV. Lieferung / Abholung

1. Der Mieter muss die Ware innerhalb unserer Geschäftszeiten abholen.

2. Ist der Mieter oder einer seiner Vertreter bei Anlieferung nicht vor Ort, gilt die Lieferung nach einer zumutbaren Wartezeit auch ohne Unterschrift als angenommen.

3. Soweit nicht ausdrücklich anders vereinbart, beinhaltet die Anlieferung eine Lieferung "an die Bordsteinkante" mit einer inklusiven Ladedauer von 30 Minuten. Ein Aufstellen ist grds. nicht inbegriffen. Die Mietgegenstände müssen an dem vereinbarten Abholungstermin abholfertig zum Transport bereit gestellt werden und zwar ebenfalls in unmittelbarer Nähe zur Straße. Sollte dies nicht der Fall sein, wird der entstandene Mehraufwand dem Kunden in Rechnung gestellt. Details entnehmen Sie bitte dem Dokument "Miete und Versandkosten".

4. Wir behalten uns die Ablehnung einer Selbstabholung vor, wenn ein sicherer Transport nicht gewährleistet ist. Im Übrigen erfolgt ein Eigentransport immer auf eigene Gefahr.

V. Widerrufsrecht

Gem. der gesetzlichen Regelung haben Verbraucher ein 14-tägiges Recht zum Widerruf ihrer Bestellung. Die Details können Sie den Belehrungen während des Bestellvorganges entnehmen. Bei einer Bestellung, deren Abhol- oder Liefertermin innerhalb der Widerrufsfrist liegt, stimmen Sie mit der Bestellung zu, dass wir vor Ende der Frist mit der Ausführung der Bestellung beginnen.

VI. Eigentum und Haftung

1. Die Mietgegenstände sind unser Eigentum. Wir sind unverzüglich über Beschädigungen, Verlust oder den Versuch Dritter, in irgendeiner Form Rechte an den Mietgegenständen geltend zu machen, zu informieren. Verkaufsartikel bleiben bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.

2. Die Mietgegenstände sind pfleglich zu behandeln. Bruch und Verlust werden in unserem Hause ermittelt und in Höhe ihres Wiederbeschaffungswertes gesondert in Rechnung gestellt. Reparaturen müssen entsprechend ihrem Aufwand vergütet werden.

VII. Gewährleistung und Reklamationen

1. Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsvorschriften. Sollte es einen Grund zur Beanstandung geben, sind wir sofort unter den bekannten Telefonnummern zu verständigen. Wir akzeptieren keine Reklamationen, die nach einer Veranstaltung vorgebracht werden, ohne dass wir Gelegenheit zu deren Beseitigung hatten. Ansprüche jeder Art können dann nicht mehr geltend gemacht werden.

2. Reparaturversuche an den Mietgegenständen sind nur nach unserer ausdrücklichen Genehmigung gestattet.

VIII. Gerichtsstand und salvatorische Klausel

1. Gerichtsstand ist – falls der Besteller Kaufmann ist - Frankfurt am Main.

2. Sollte eine Bestimmung dieser Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so wird hiervon die Wirksamkeit der restlichen Bestimmungen nicht berührt.